Titelthema

Gemeinschaftsbeitrag

Lyxor und ComStage: Mehr als die Summe unserer Teile

Nicht selten ergibt das Zusammenfügen mehrerer Teile mehr als die Teile selbst. Bei einem Puzzle etwa offenbart sich das große Ganze erst, wenn alle einzelnen Teile nahtlos ineinandergreifen. Ähnlich verschmelzen nun Lyxor und ComStage. Sie werden zu Lyxor Deutschland, einem neuen deutsch-französischen Vermögensverwalter, der die Stärken beider Unternehmen eint. Das Ziel: Noch besser auf die individuellen Wünsche seiner Kunden eingehen und vielfältigere Lösungsansätze bieten zu können.

Lyxor, der älteste und einer der größten europäischen ETF-Anbieter, übernimmt ComStage und hat dazu eine eigene Fondsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Mit einer gemeinsamen Doppelspitze aus Guillaume de Martel von Lyxor und Thomas Timmermann, der zuvor das Asset Management der Commerzbank verantwortete und die ComStage ETFs mit ins Leben rief, verbinden sich einander ergänzende Expertisen. »Als Lyxor Deutschland bündeln wir unsere Stärken auf dem europäischen ETF-Markt, dem auch in Deutschland wachstumsstärksten Segment«, erklärt de Martel.

Gemeinsam Großes schaffen
»Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im ETF-Geschäft genießen wir heute eine besondere Stellung in Deutschland. Nicht ohne Grund vertrauen so viele deutsche Investoren ComStage ihr Geld an«, so Thomas Timmermann. Lyxor ist ein Pionier des ETF-Marktes. Denn bereits seit 2001 – und damit länger als alle anderen europäischen Emittenten – bietet Lyxor ETFs an und hat die Branche maßgeblich mitgestaltet. Bereits seit 2006 auch mit einem Vertriebsteam in Deutschland. Bekannt für Innovation und Qualität, ist Lyxor heute der drittgrößte ETF-Emittent in Europa. Beide Unternehmen verbindet viel, insbesondere verwandte Geschäftsmodelle im ETF-Bereich und Synergien bei anderen Finanzprodukten.

Als Lyxor Deutschland profitieren die beiden Marken von den Stärken des jeweils anderen, um sich gemeinsam weiterzuentwickeln. Dabei ist ComStage als ehemaliger Teil der zweitgrößten deutschen Privatbank eine der wichtigsten ETF-Marken im Privatkundengeschäft, die die Ansprüche und Herausforderungen von Anlegern in Deutschland und Österreich wie kaum eine zweite versteht. Lyxor ETF hat wiederum als Tochterunternehmen der Finanzgruppe Société Générale eine starke Position im institutionellen Geschäft inne. »Bei Lyxor Deutschland bringen wir nicht nur unser Know-how im Privatkundengeschäft von ComStage ein«, erklärt Timmermann. »Mit herausragendem Research und den intelligenten Anlagelösungen von Lyxor ETF, die den höchsten Anforderungen institutioneller Investoren in ganz Europa gerecht werden, profitieren wir ebenso stark von dem Zusammenschluss.«

Damit das neue Unternehmen effektiv agieren kann, setzt Lyxor Deutschland auf eine bewusste Verschmelzung auf allen Ebenen: von Geschäftseinheiten und Produkten bis hin zu den Unternehmenskulturen und – vielleicht am wichtigsten – der Zusammenführung aller bisherigen Mitarbeiter. »Wir freuen uns, als ComStage-Belegschaft in das neue Büro von Lyxor in Frankfurt zu ziehen, von wo aus wir auch weiterhin das gewohnte Qualitäts- und Serviceniveau liefern werden«, so Timmermann. Damit erhält Lyxor Deutschland eine neue und eigenständige Identität.

Größer, liquider, besser
Lyxor und ComStage wollen gemeinsam wachsen, denn Größe ist in der Finanzbranche wichtig. Je größer ein Finanzdienstleister ist, desto höhere Skaleneffekte können erzielt und Innovationen vorangetrieben werden, um Produkte zu perfektionieren und Kosten zu senken. Somit wächst Lyxor Deutschland nicht um der Größe willen, sondern um Kundengelder noch effizienter verwalten zu können und diese Effizienzvorteile an die Kunden weiterzugeben. ComStage-Kunden erhalten zusätzlichen Zugang zu mehr als 200 Lyxor-ETFs – von breit aufgestellten Core-ETFs bis hin zu spezialisierten und hochmodernen passiven Anlagelösungen, mit denen Anleger ihr ETF-Portfolio komplementieren können. »Alle Produkte entsprechen dem gewohnt hohen Qualitätsniveau. Lyxor is stolz auf seine sehr strenge Qualitätscharta, die für alle ETFs die höchsten Standards hinsichtlich Performance, Risikokontrolle, Liquidität und Transparenz fordert«, erklärt de Martel. Nicht ohne Grund fließt heute bereits jeder siebte Euro am europäischen ETF-Markt in Lyxor-Produkte. In puncto Liquidität liegt Lyxor zum jetzigen Zeitpunkt auf Platz 2 in ganz Europa. Und diese Qualität bietet Lyxor zu ausgesprochen wettbewerbsfähigen Kosten.

Auch Lyxor wird ComStage-Anlageprodukte in sein internationales Angebot integrieren, um seinen Kunden ebenfalls eine breitere Palette an deutschen Aktien-ETFs und marktführenden ETFs in Bereichen wie Goldminen- oder Schwellenländer-Aktien zur Verfügung zu stellen, wodurch bestehende Anleger von noch höherer Liquidität profitieren werden. »Gemeinsam werden wir ein erstklassiges, kostengünstiges, globales und doch lokal angepasstes ETF-Angebot schaffen, das auf Innovation basiert und sich strikt an den Bedürfnissen der jeweiligen Kunden orientiert«, fasst Timmermann zusammen.

Ein gemeinsames Versprechen
Lyxor und ComStage geben mit dem Zusammenschluss ein Versprechen ab: »Gemeinsam wollen wir als Lyxor Deutschland noch effizienter und besser werden. Wir wollen unsere Reichweite und unsere Anstrengungen vergrößern – für Sie. Wir investieren in den Markt und unsere Kunden«, sagt de Martel. »Wir hoffen, unsere Kunden sind genauso begeistert davon, Teil eines vollumfänglichen, weltweit wettbewerbsfähigen, europäischen ETF-Anbieters zu sein.« Denn genau wie ein Puzzle ist auch Lyxor Deutschland mehr als die reine Summe aus Lyxor und ComStage.

GUILLAUME DE MARTEL
Geschäftsführer
Lyxor International Asset Management Deutschland

Guillaume de Martel kam 2008 zur Société Générale, wo er den Bereich Index & ETF Trading mit Fokus auf Aktien-ETFs von Lyxor leitete. 2014 wechselte er innerhalb der Finanzgruppe zu Lyxor Asset Management, wo er zunächst als Fondsmanager für physisch replizierende Aktien-ETFs arbeitete. Ab 2016 verantwortete er die Plattform Lyxor Intermediation, eine spezialisierte Handelsabteilung für Investmentfonds.

THOMAS TIMMERMANN
Geschäftsführer
Lyxor International Asset Management Deutschland

Als Bereichsleiter Frankfurt verantwortete Thomas Timmermann bis zuletzt die Bereiche Equity Markets & Commodities sowie das Asset Management der Commerzbank. In mehr als 25 Jahren bei der Commerzbank baute er die Produktplattform zu einer der größten Deutschlands aus und initiierte auch das aktive und passive Asset Management. Bis Mai 2019 war er Verwaltungsratsvorsitzender der Commerz Funds Solutions S.A.

HEIKE FÜRPASS-PETER
Leiterin institutioneller Vertrieb
Lyxor ETF Deutschland & Österreich

Heike Fürpaß-Peter verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Finanzprodukten. 2007 startete sie als Leiterin Privatkundenvertrieb für Deutschland und Österreich bei Lyxor ETF und übernahm 2018 den institutionellen Vertrieb. Zuvor arbeitete sie unter anderem bei Merrill Lynch im Vertrieb für strukturierte Produkte.

THOMAS MEYER ZU DREWER
Leiter Privatkundenvertrieb
Lyxor ETF Deutschland & Österreich

Thomas Meyer zu Drewer, bis zuletzt Geschäftsführer bei ComStage ETFs, begann seine Karriere bei der Commerzbank AG. Später arbeitete er als Senior Fondsmanager für die ADIG Investment und leitete bei Activest das Fondsmanagement. Nach einem Wechsel in den Vorstand der INDEXCHANGE Investment AG war er zwischen 2006 und 2011 als Head of Lyxor ETF in Deutschland und Österreich tätig.

Weiterlesen

Lesen Sie im Interview mit Heike Fürpaß-Peter und Thomas Meyer zu Drewer, was mit Ihren ComStage ETFs passieren wird und welche neuen Anlagemöglichkeiten sich Ihnen bieten.

zum Interview