Titelthema

Investieren in Nebenwerte

Vom Mittelstand profitieren

Das Indexsystem der Deutschen Börse beruht – neben dem Blue-Chip-Index DAX – im Mid- und Small-Cap-Bereich auf den Leitindizes MDAX und SDAX. Der MDAX (Mid-Cap-DAX) wurde am 19. Januar 1996 von der Deutschen Börse AG eingeführt, die Einführung des SDAX (Small-Cap-DAX) erfolgte am 21. Juni 1999. Damit feiert der SDAX im Juni 2019 sein 20-jähriges Jubiläum.

Mehr

Neues

ETF-Kolumne

ETF-Kolumne

Ist passives Anlegen wirklich besser?

Vor wenigen Wochen sprach mich ein Anleger auf einer großen Messe an. Wir unterhielten uns eine Zeit lang über verschiedene Anlagethemen, als er plötzlich fragte: »Mal Hand aufs Herz und mit Ihrer sehr langen Erfahrung: Ist passives Investieren wirklich besser?« Eine sehr gute Frage, der immer wieder nachgegangen wird und zu der sehr viele Untersuchungen, Statistiken und Artikel existieren, die durchaus widersprüchliche Aussagen zutage fördern. Dazu passt übrigens auch die Bemerkung einer Dame, die wissen wollte, ob sie denn all ihre aktiven Anlagen verkaufen müsse, wenn sie von passiv anlegenden ETFs überzeugt sei. Um meine Antwort an dieser Stelle vorwegzunehmen: Nein, das müsse sie selbstverständlich nicht.

Mehr

Märkte

ETF im Fokus

ETF im Fokus

Bund-Future und Partizipation an Zinsveränderungen

Die Anleihenkaufprogramme der Zentralbanken, die Strategie des »billigen Geldes«, haben den weltweiten Börsen während der vergangenen Jahre Rückenwind verliehen. Doch was ist, wenn die Zinsen wieder steigen sollten? Wie kann sich ein Investor dann positionieren? Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass sich die Zinsen bis dahin auf und ab bewegen, was besondere Möglichkeiten für den risikobewussten und erfahrenen Anleger schafft.

Mehr

Wissen

Interview

Interview mit Jens Ohr, Gründer und Geschäftsführer von finanzen.net und OSKAR

ETF-Sparen ist mit OSKAR ganz einfach

Herr Ohr, Sie haben im März dieses Jahres die digitale Vermögensverwaltung »OSKAR« gestartet. Was macht OSKAR genau und was sind die Vorteile?

Mehr

Praxis

Sparpläne & Aktionen

Sparpläne & Aktionen

Regelmäßig sparen und vom Cost-Average-Effekt profitieren

Ein großer Vorteil von regelmäßigem Ansparen mit einem konstanten Betrag ergibt sich durch den sogenannten Cost-Average-Effekt – auch Durchschnittskosten-Effekt genannt. Er führt dazu, dass der Anleger bei niedrigen Kursen relativ gesehen für seine Sparrate (beispielsweise 50 Euro im Monat) mehr Anteile an einem ETF erwirbt, als wenn die Kurse stark gestiegen sind.

Mehr