Titelthema

Für den Weg in ein erfolgreiches Börsenjahr

Es ist das Ende eines »Megatrends«: 2018 dürfte die Ära immer weiter wachsender Zentralbankbilanzen auslaufen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Welt, wie wir sie seit dieser Dekade kennen – eine Welt, in der die Geldpolitik besonders Risikoanlagen unterstützt. Global kommt es noch zu keinem Abbau der aufgeblähten Zentralbankbilanzen. Die EZB und die Bank von Japan werden ihre expansive Geldpolitik fortsetzen.

Mehr

Neues

Webinar: Das Anlagejahr 2018 – Ausblick für ETF-Investoren

Pünktlich zu Beginn des neuen Börsenjahrs steht in der Welt der ETFs eine große Veränderung an: Das neue Investmentsteuergesetz ist in Kraft getreten und bringt einiges in Bewegung. Aber nicht nur das steuerliche Umfeld, sondern auch die Entwicklung an den Finanzmärkten ist spannend. So geht der derzeitige Bullenmarkt an den amerikanischen und europäischen Kapitalmärkten bereits ins neunte Jahr.

Mehr


ETF-Experten vor Ort

Auch 2018 haben Sie wieder die Möglichkeit, Fragen rund um das Thema ETFs mit Ihren ComStage-Experten vor Ort zu diskutieren. Daher möchten wir Sie, liebe Anleger, Börsianer und Investoren, zu den folgenden Börsentagen einladen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist für Sie kostenfrei und Sie können die Gelegenheit nutzen, sich über Produkte, Investitionsmöglichkeiten und Neuheiten am Markt für ETFs zu informieren. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mehr

Märkte

ETF-KOLUMNE

»Mein ausschüttender ETF scheint den Index nicht mehr nachzubilden.«

Diese Anmerkung erreicht uns hin und wieder. Entweder wie eingangs wiedergegeben oder auch als »mein ausschüttender ComStage ETF vollzieht die Entwicklung des Referenzindex nur noch verschoben nach«. Meist beschäftigt Anleger diese Beobachtung gegen Ende August oder im September. Aber was steckt dahinter?

Mehr

Wissen

Sparpläne & Aktionen

Mit ETF-Sparplänen langfristig Vermögen aufbauen

Wer Geld anlegen will, muss nicht immer die große Summe auf der hohen Kante haben. Auch wer jeden Monat kleine Beträge anspart, kann über die Jahre Vermögen aufbauen. In einen Sparplan können Anleger bei den meisten Banken bereits ab 50 Euro, bei manchen Banken auch ab 25 Euro im Monat einzahlen. Ein Sparplan ist äußerst flexibel: Wer die Raten einmal nicht bedienen kann oder plötzlich mehr Geld zur Verfügung hat, kann die Zahlungen aussetzen oder erhöhen. Die Wertpapiere im Sparplan lassen sich außerdem jederzeit verkaufen.

Mehr