Editorial

Liebe Leser,

bereits vor einem Jahr hat der Bundesrat dem Gesetz zur Reform der Investmentbesteuerung (Investmentsteuerreformgesetz – oder kurz InvStRefG) zugestimmt. Ziele der gesetzlichen Änderungen sind unter anderem eine steuerliche Gleichbehandlung von in- und ausländischen Investmentfonds (Anpassung an EU-Recht), die Vermeidung von Steuergestaltungen sowie die Verringerung des Aufwands zur Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen.

Das InvStRefG betrifft insbesondere Aktienfonds, Mischfonds und Immobilienfonds und tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. Aber nicht nur auf die Fonds selbst, sondern auch auf Privatanleger kommen zukünftig steuerliche Änderungen zu.

In der aktuellen Ausgabe unseres OnStage-Magazins möchten wir die Änderungen bei Aktienfonds und Aktien-ETFs für Sie näher beleuchten. So möchten wir Ihnen mit einem kompakten Überblick über die Eckpunkte der Reform dabei helfen, sich bereits heute auf die kommenden Änderungen vorzubereiten. Erfahren Sie mehr darüber, worauf die Investmentsteuerreform abzielt, wie die neue Besteuerung genau funktioniert und was sich für Sie als Anleger ändert.

Des Weiteren finden Sie in der aktuellen Ausgabe ausführliche Beiträge unserer Analysten und ETF-Experten. Spannende Themen wie »DAX und Co. in guter technischer Verfassung«, »ETF im Fokus: Die Alternative – Japan!« und »Branchenstrategie: Politische Entspannung in Europa öffnet Weg zu neuen Rekordständen« warten auf Sie.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der aktuellen Ausgabe!